Saale Sportclub Weißenfels

Sport aus Leidenschaft

Saale Sportclub Weißenfels

Sport aus Leidenschaft

SG Taucha`99 - SSC 2:4 (2:1) Zurückgekommen Nach 15-20 Anfangsminuten, die um den Gast fürchten ließen, kämpfte sich der Club zurück ins Spiel. Vor allem die schwarze Perle, da war der Club auch schon dran, Maaz Abdelrahim sorgte für viele Fragezeichen in der Abwehr der Saalesportler. Nach drei Minuten die frühe Führung für die Blau- Gelben in Grün. Nico Brehm schoss einen Freistoß auf das Tor von Emmanuel Ibekwe, der verfranzte sich in der Mauer und im zweiten Versuch traf er dann ins linke untere Eck zum 1:0 (3.). Der Club brauchte eine Weile um konstruktiv zu werden, erst einmal suchte man die Ordnung im Spiel. Nach 17min. flankt Tom Baumgart von rechts und Paul Lehmann rutscht freiliegend am Ball vorbei. Erster Gästeversuch war der Schussversuch von Christian Ilgner, nach Vorarbeit von Max Roß, den aber Keeper Nötzel zur Ecke klärte(20.). Die wird abgewehrt und kommt zu Michael Beyer der aber in Nötzel seinen Meister findet (21.) Nach 27min. aber das 2:0 für die SGT, als man ungestört von links flanken konnte und Paul Lehmann freistehend verwandeln konnte. Hoffnung gab der Anschlusstreffer von Valentin Sauter, der nach Zuspiel von der rechten Seite und Christian Ilgner nur noch einschieben musste (30.). Damit war kleine Pause. Beide Trainer stellten um, es wurde gespielt im 30-15/15-30 Takt, das ergab dann auch 90min. machte aber das Wechseln einfacher. Tom Dietze hatte in der Viertelstunde vor der Pause noch die Chance zum 3:1, aber sein Schuss pfiff knapp links vorbei (40.). Dann war richtige Halbzeit, bei sehr guten Platzverhältnissen, vllt.`n bissl zu warm. Nach 48min. dann der Ausgleich. Seb. Löbnitz packte sein linkes Füßchen aus und traf ins linke obere Eck, keine Chance für Tim Grune, der ja auch schon in Weißenfels im Kasten stand. Die Gäste jetzt gefestigter und nach 57min. stand martin Keilhaupt wieder goldrichtig und traf zur erstmaligen Gästeführung. Toni Kirtsen hatte den möglichen Ausgleich für die Gastgeber auf dem Schlappen, aus zentraler Position und 17 Metern Entfernung zielte er aber über den Querbalken (73.). So blieb es Valentin Sauter vorbehalten mit seinem zweiten Treffer in Minute 87. das Spiel zu entscheiden. Der Dank geht an sehr gute Gastgeber, die optimale Bedingungen geschaffen hatten. Auch die Versorgung war bestens. Abschließend noch. Revanche gelungen für die letztjährige 1:3- Pleite in Weißenfels... SSC (gelb): Ibekwe (ab 46.Grün)- Barthmuß, Beyer, Ilgner, Scherbaum, Roß, P. Knothe, Seidel, Sauter, Schneider, Zech, Gros, Keilhaupt, Löbnitz, Schumann, Stanzel. Schiri: Martin Wadewitz Zuschauer: 50 SFZ Taucha. 05.08.20 Text: Uwe Abraham