Saale Sportclub Weißenfels

Sport aus Leidenschaft

Saale Sportclub Weißenfels

Sport aus Leidenschaft

1.FC Romonta Amsdorf 1921 - SSC 1:1 (1:0) Dann nahm Löbi maß... Mit einem Tor, und was für eins, in der Schlusssekunde holte sich der SSC im mansfelder Dauerregen doch noch den verdienten Punkt beim amtierenden Landesmeister. Die Saalesportler von Anbeginn an voll da, klar auch, so eine ausgebuffte Truppe nimmt man nicht 90min aus dem Spiel. Seb. Löbnitz heute Kapitän für den gesperrten Marc Barthmuß, der ihm aber extra seine Binde mitgebracht hatte, sollte zusätzlich Mut machen. Nach 3min. die erste Chance für die men in black, als Oliver Seidel von links den Ball hereinbrachte, Löbnitz verpasste, aber Sauter dahinter zum Abschluss kommt aber Keeper Tretropp keine Probleme hatte. Der Regen sollte ein ständiger Begleiter sein und machte es beiden Teams gleichschwer. In Minute 6 hat Fiebiger, eines der Gesichter dieser Mannschaft, die Chance auf 1:0 zu stellen, als nach einem Abspielfehler er den Ball und das leere Tor vor sich hat, sicherlich zu einfach, vielleicht drehte er im Gedanken schon jubelnd bei, sei es drum das Spielgerät landet neben dem linken Pfosten, doch Glück für die Gäste. Die sind gut dabei aber nach einer Flanke von der linken Seite steht Jonas Schneider zu frei und köpft den Ball, mustergültig an seinem verdutzten Keeper Tobias Grün vorbei zum 1:0 für die Gastgeber ein. Kopp hoch, passiert... Antwort der Gäste war ein gutes Zuspiel zu David Gros, der aber über den Kasten bombt (18.). Zwei Minuten später dann die beste Szene bis dato, als Löbnitz Zozulia bedient, der sieht Oliver Seidel starten, der schließt direkt ab, Tretropp im Fallen kann noch mit dem Fuß zur Ecke klären (20.). 24min. gespielt da versucht sich Hoffmann aus dem linken Hauptfeld zirkelt aber über das rechte Toreck. Nur eine Minute danach hat Siedler die Chance, als der Ball im Mittelfeld verloren wird, er aber links am Tor vorbeizielt (25.). Halbe Stunde gespielt, als  Bruder Leichtsinn Goalgetter Gründler, der ansonsten nicht viel Wirkung erzielte frei vor Tobias Grün auftauchte und von dem ausgebremst wurde (31.). Oliver Seidel noch mit einer Chance, von Valentin Sauter freigespielt zielte er aber in den 2. Stock. Pause. Das sah so schlecht nicht aus und die zahlreichen Weißenfelser Fans durchaus mit einem gewissen Grundoptimismus für den Nachpausenabschnitt. Los ging es mit einer Löbnitz- Ecke von links auf den Kopf von Sauter, der neben den rechten Pfosten zielt (48.). Showeinlage von Tretropp, der über den Ball tritt, aber vor der Linie seinen Fehler ausbügeln kann (56.). Stunde rum, wieder der SSC. Andrej Zozulia setzt sich rechts durch, zu Oliver Seidel, der zieht ab, aber Tretropp zeigt das er ein guter ist, kann erstmal klären, der Nachschuss von David Gros wird zum Entsetzen der Gäste noch von der Linie geschlagen man-man-man... &3min von der Uhr, erste Wechsel, Martin Keilhaupt kommt für Max Roß. Nach 65min. mal wieder die Rohmontanwachser per Ecke von der rechten Seite, Fiebinger mit dem Kopf, aber Tobias Grün taucht rechtzeitig ab, weiter 1:0 und die Gastgeber taten nicht mehr als nötig. Dann Wechseltriole bei den Gästen Felix Zech, Scott Rabe und Erik Scherbaum für David Gros, Valentin Sauter und Jonas Schneider (67.). Nach 74min. Chance für Martin Keilhaupt, der setzt sich durch, sein Schussversuch landet aber auf dem Tornetz. 77min gespielt, Einwurf für die Gäste Höhe Strafraumgrenze, Oliver Seidel frei vor dem Tor sucht das Abspiel, vielleicht hätte er selber abschließen sollen, sei es drum weiter geht`s. Michael Beyer kommt noch für Linus Stanzel in Minute 85. Die Hausherren noch mit einem Versuch, aber Sijaric`s Versuch aus 18 Metern geht rechts vorbei. Nachspielzeit und der SSC mit dem Mute der Verzweiflung, denn die drei Minuten sind fast aufgebraucht. Nach Foul an Oliver Seidel, Freistoß für den SSC !!! Der Schreiberling ließ sich zu der Aussage hinreißen: "Wenn es eine Gerechtigkeit gibt, dann... !" Dann nahm Löbi maß, links oben schlug der Ball aus gut 20 Metern, ich denk mehr als nur schwer halt bar, ein...1:1 !!! Danach war auch Schluss. Der Abpfiff des guten Schiri Max Grünwoldt ging im Gästejubel einfach unter. Danke Jungs für eine großartige Leistung. SSC (schwarz): Grün- Löbnitz, Stanzel (ab 85. Beyer), Schumann, Knothe, Roß (ab 63.Keilhaupt), Seidel, Gros (ab 67. Zech), Schneider (ab 67. Scherbaum), Zozulia, Sauter (ab 67.Rabe). Zuschauer: 80 Sportplatz Amsdorf, Seegebiet Mansfelder Land 26.09.20 Text: Uwe Abraham